Deponia Wiki
Advertisement

Die Stadt Leichensee gehört zu den einladenderen Orten des Dreiviertellands und ist trotz ihrer gut 700 Einwohner eine noch relativ junge Siedlung. Sie liegt am gleichnamigen Leichensee am Fuße des Schwarz-Weiß-Gebirges und wurde vor einigen Jahren von einer Gruppe von transvoltanischen Organhändlern der Familie Bleichenstein gegründet, die aus ihrer Heimat vor Mutanten hierher geflohen waren. Ein gewaltiger Müllrutsch, der nie eindeutig mit der Ankunft der Transvoltanier in Verbindung gebracht werden konnte, hatte zur selben Zeit mehrere kleine Bergdörfer ausgelöscht und jede Menge Leichen und Trümmerteile in den Leichensee gespült. Die Zuwanderer reinigten den See und erbauten mit den Trümmern und den Einnahmen aus den gewonnenen Organen die schöne Stadt Leichensee.

Advertisement